Ich-Du-Wir - Achtklässler des Scheffel erleben sich und ihre Klasse neu

Eine Woche voller Herausforderungen, neuer Erlebnisse und Lachen liegt hinter den 8. Klassen des Scheffel-Gymnasiums: die Orientierungstage sind gerade in diesem doch sehr besonderen Schuljahr von großer Wichtigkeit und Bedeutung.

Der Schlachthof Lahr bot dabei die perfekte Kulisse für vielfältige Übungen von Ich-Collagen über Brückenbau aus Naturmaterialien in der Gruppe...

...dem Entwerfen eines gemeinsamen Klassensymbols („Schön, dass es mich gibt, weil...“, „Schön, dass es dich gibt, weil...“, „Schön, dass es uns gibt, weil...“)...

...und dem Zuordnen von Berufen zu den Mitschülern aufgrund deren besonderer Eigenschaften und Talente...

 

... bis hin zu kniffligen Aufgaben, die mit Hilfe der gesamten Klasse z.B. über gutes Zuhören und Absprechen gelöst werden mussten:

Alles fand unter der Überschrift „Ich-Du-Wir“ statt. Leider konnte am dritten Tag der Vortrag zu ZIVILCOURAGE von einem Polizisten aus Offenburg nicht stattfinden – er war krank.
Ziel der zwei bis zweieinhalb Tage pro Klasse war es, von der Schärfung des Selbstbildes, dem Erkennen von Stärken und Schwächen, Werten und Vorlieben (Ich), über den Vergleich von Eigen- und Fremdwahrnehmung (Du) zu einer verbesserten Gruppenstimmung und einem Zusammenwachsen der Klasse (Wir) zu gelangen - ein Ziel, das die Schüler jeder der vier Klassen am Ende auf sehr unterschiedliche Arten, aber immer erfolgreich erreichten.

Essensbestellung