Biologie-Olympiade, die Zweite

Die 2. Runde der Biologie-Olympiade stand nun also an: Eine zweistündige Klausur, die es unter Aufsicht eines Lehrers an unserer Schule zu schreiben galt, war zu bewältigen. Dabei mussten 30 Multiple-Choice-Fragen sowie 6 komplexere Fragen beantwortet werden.

Obwohl die, ans IBO-Reglement angepassten, Aufgabenstellungen sich teilweise über den schulischen Anforderungen bewegen und mannigfaltige Themengebiete abgedeckt werden (Physiologie und Anatomie von Mensch und Tier, Botanik, Genetik und Verhalten, Cytologie, Ökologie und Systematik), war die Klausur zu bewerkstelligen. Auch für eine Bio-Zweistünderin mit etwas Ambition und einem Campbell als Lehrbuch. An dieser Stelle möchte ich Herrn Schillinger gerne herzlich für seine Unterstützung danken.

Wenngleich es für mich nicht für die Teilnahme in der dritten Runde gereicht hat, belegte ich einen 62. Platz bundesweit und war landesweit unter den besten sechszehn TeilnehmerInnen. Damit durfte ich an einem zweitägigen Seminar in Heilbronn an der Experimenta teilnehmen. Dort wurde den jeweils 16 Besten der Bio-, Chemie- und Physik-Olympiade die Chance geboten, sich experimentell auszutoben (ELISA-Test und Nachweis einer Mutation im p53-Gen für die Biologen),...

...einen spannenden Vortrag über Fluorenzmikroskopie anzuhören, eine Vorstellung im Planetarium zu besuchen sowie neue Kontakte zu knüpfen. Letzteres gelang insbesondere beim, von uns Teilnehmern privat organisierten, Abendprogramm in der Jugendherberge, nachdem der letzte Tagespunkt, ein überaus amüsantes Wissensquiz, abgeschlossen war.

Resümierend möchte ich jedem, der sich für Biologie interessiert, ans Herz legen, an der Bio-Olympiade teilzunehmen. Bestenfalls habt ihr die Chance großartige Menschen kennenzulernen, zu experimentieren und vielleicht sogar in die vierte, internationale Runde zu kommen. Die Erfahrung ist es auf jeden Fall wert!

                                                                                             Ein Bericht von Leandra Ansel, K2

Essensbestellung