Warum es sich auszahlt, Mitglied im Debating Club zu sein…

mit Bildern vom letzten Wettbewerb der Juniors

Ich persönlich finde es definitiv wert, Debating wenigstens einmal auszuprobieren. Man lernt und verbessert sich in so vielen Dingen gleichzeitig, die einem in der Zukunft auch noch etwas bringen werden.

Man lernt gut und strukturiert zu argumentieren und das noch in einer anderen Sprache! So vergrößert man nicht nur sein Englisch-Vokabular und lernt frei zu sprechen, sondern auch bei einem Streit oder einer Auseinandersetzung logischere Argumentationen und Folgerungen einzusetzen. Ich kann es also nur für jeden empfehlen!

Wir waren schon in vielen verschiedenen Städten an den unterschiedlichsten Schulen und immer ist es auch ein kleines Abenteuer. Z.B. war ich letztes Jahr mit Lyes Flamm, Maria Wagenleitner, Lara Frenk, Benjamin Kramer und unserem Ass im Ärmel Melanie Haufler in Stuttgart, wo wir fast den Zug verpasst hätten. Letztens war eine Gruppe des Junior Debating Clubs (Lyes, Benjamin, Ekrem und ich, Veronika Hartung, sowie Melanie als student judge) in Emmendingen am Goethe Gymnasium. Es ist toll, immer an verschiedenen Schulen zu sein und so auch andere Leute kennenzulernen!
Außerdem haben wir ja immer auch unsere positive Leiterin Mrs. Pischinger bei uns, die uns bei allen Debatten und Vorbereitungen unterstützt. Der Debating Club dankt außerdem dem Förderverein des Scheffel-Gymnasiums für die fortlaufende großzügige Unterstützung!
 

Veronika Hartung, 8c

 

Essensbestellung