Neigungskurs GK schnuppert ins Politikstudium

Nicht nur die Nutzung sozialer Medien nimmt immer weiter zu, auch die Kritik an ihnen wächst stetig. Kommunikations- und Politikwissenschaftsprofessor Wolfgang Schweiger von der Uni Hohenheim hielt anlässlich der hohen Aktualität des Themas im Rahmen des Colloquium Politicum an der Uni Freiburg eine Gastvorlesung mit dem Thema "Der (des)informierte Bürger im Netz".

Im bis auf den letzten Platz besetzten Hörsaal der Uni befanden sich auch 22 Schülerinnen und Schüler des Scheffel Gymnasiums. Ihr Ziel: eine weitere fachliche und inhaltliche Vertiefung des im Unterricht behandelten Stoffs. Doch neben der Vorbereitung auf das Abitur gab es auch noch weiteres Interesse: "ich finde es super, dass wir so etwas machen. So bekomme ich mal einen Eindruck davon, wie es wäre, Politikwissenschaft zu studieren", so eine Schülerin.


Die Scheffel-Schüler waren interessierter als der Herr in der Bildmitte

"Eine unserer Kernaufgaben am Gymnasium ist die Vorbereitung auf die Studierfähigkeit", erläutert Philipp Freykowski, Lehrer des Neigungskurses Gemeinschaftskunde  "Diese setzt sich aus zahlreichen methodischen und persönlichen Kompetenzen zusammen. Hier am Scheffel Gymnasium sind wir der Meinung, dass aber auch eigene Erfahrungen mit der Uni essentiell sind." Ein Vor-Ort-Besuch sei daher die optimale Möglichkeit für Schüler, erste Eindrücke des Unilebens zu erhalten.

Die Präsentation zum Vortrag von Professor Schweiger können Sie hier abrufen.

 

Suchbox