40 Jahre Scheffel

Der Erklärbär und seine Truppe bei den Science Days 2017

von Lea Zanger

 

Wie jedes Jahr hatte das Scheffelgymnasium die Möglichkeit bei den Science Days präsent zu sein. Da das diesjährige Thema „Der Mensch“ war, entschied sich das Lehrerteam rund um Herrn Oelze dazu, den „aufrechten Gang“ – evolutionär und biomechanisch – zu thematisieren. Hierzu haben nicht nur die 10C von Herrn Oelze, sondern auch die Biologie-bilingual-Klassen von Frau Bayer und Herrn Fink mehrere Plakate gestaltet, die neben dem Hauptthema auch die verschiedenen Scheffeltiere behandelten. Neben den Tieren waren auch mehrere Roboter der Robotik-AG im Gepäck.

 

Der Donnerstag und Freitag waren hauptsächlich von Schulklassen besucht, während am Samstag eher Familien den Weg zu den Science Days fanden. Die Hauptattraktion unseres Standes war die von Kai Lingner ausgeliehene Vogelspinne, die man am Samstag auch anfassen durfte. Aber auch die acht Geckos von Herrn Oelze waren recht beliebt, auch wenn man sie erst suchen musste, da sie wirkliche Meister im Verstecken sind. Für unsere Rennmäuse waren die Science Days anscheinend zu viel Trubel: Sie kamen am ersten Tag kaum aus ihrem Häuschen, höchstens, wenn man ihnen frisches Futter gab. Jedoch besserte sich das ein wenig und sie trauten sich am Samstag hier und da mal an die Öffentlichkeit.

Gegen Ende des ersten Tages bekam unser Stand Besuch von einem Kamerateam von „Jugend forscht“: Nächstes Jahr ist der Preis des Wettbewerbs die Vergabe von Eintrittskarten für die Science Days und hierfür wollten sie ein paar Sequenzen drehen. Unsere Stabheuschrecken schienen gute Akteure zu sein und werden nun in einem Film von „Jugend forscht“ zu sehen sein.

Es folgen weitere Bilder:

 

Suchbox