40 Jahre Scheffel

Milano in un giorno - Tagesfahrt nach Mailand

Während die meisten Schüler unserer Schule am 3. Oktober gemütlich ausschliefen und sich über das verlängerte Wochenende gefreut haben, ist der kleine aber feine Italienisch-Kurs mit seiner professoressa Barz nach Mailand gefahren.

In Mailand angekommen, wollte der Busfahrer uns zuerst am Friedhof aussteigen lassen, in der Annahme, wir befänden uns im Zentrum. Nachdem dieses kleine Missverständnis schnell aufgeklärt war, durften wir am castello sforzesco (tatsächlich im Zentrum!) aussteigen und waren flugs am Dom, den wir von oben besichtigen wollten. Den herrlichen Blick über die Stadt konnten wir dann auch nach etlichen Treppenstufen, nach interessanter italienischer Bürokratie (gibt es doch tatsächlich keinen Schülerpreis ohne vorherige schriftliche Anmeldung!)  und nach antiterroristischer Leibesvisitation in vollen Zügen genießen.
In der Galleria Vittorio Emanuele staunten alle über die vielen Nullen hinter den Preisschildern von Prada, Armani und Gucci. Dann wurden die Sprachkenntnisse getestet, geshoppt und spät abends konnten wir zufrieden die Heimreise antreten.

 

Suchbox