Schüler organisieren Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten

Donnerstagvormittag im Schlachthof. Auf der Bühne die Bundestagskandidaten der sechs Parteien, die Chancen auf den Einzug in den Bundestag haben. Im Saal: über 120 Schülerinnen und Schüler des Scheffel Gymnasiums. Mit den Politikern auf der Bühne: die Moderatoren Sonia Meehan und Lorenz von Haas, ebenfalls Schüler am Scheffel.

Die beiden Moderatoren besuchen am Scheffel den Neigungskurs Gemeinschaftskunde. Die Schülerinnen und Schüler haben, gemeinsam als Kurs, diese Podiumsdiskussion organisiert. Politiker einladen, Saal aufbauen, Presse informieren, Themen aufbereiten, Faktencheck auf der Bühne – all dies setzten die Schüler alleine um. Viele Stunden Planung wurden für die Diskussion aufgewendet. Und es hat sich gelohnt.

In verschiedenen Frageformaten, von Satzergänzungen bis zu längeren Ausführungen standen die Kandidaten des Wahlkreises Emmendingen-Lahr (Peter Weiss, CDU; Dr. Fechner, SPD; Markus Rasp, Grüne; Alexander Kauz, Linke; Felix Fischer, FDP; Thomas Seitz, AfD) Rede und Antwort. Ob die Frage nach der Zukunft der Rente, der Einführung einer Millionärssteuer, einer besseren Bildungspolitik oder nach dem richtigen Umgang mit Flüchtlingen – über 90 Minuten gab es eine lebhafte Diskussion auf der Bühne.

Dass dies, trotz teilweise hitziger Argumentationen, geordnet ablief, ist vor allem den Moderatoren zu verdanken, die einen fantastischen Job machten und dafür sorgten, dass bei aller Diskussion die Information nicht zu kurz kam.


Markus Rasp (Die Grünen) und Dr. Johannes Fechner (SPD, im Hintergrund) bei der anschließenden Fragerunde

Im Anschluss an die Veranstaltung stellten sich die Politiker noch einzeln den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Die Anwesenden waren von der Diskussion begeistert. „Eine spannende Diskussion, ganz im Gegensatz zum lahmen TV-Duell“, lobte einer der Schüler. „Es war toll, die Politiker einmal live zu erleben. So bekommt man einen ganz anderen Eindruck“, bestätigte eine Schülerin.

Und auch wählen durften die Schüler. In einer Liveabstimmung nach der Diskussion konnte sich die SPD mit 44,4%, vor der FDP mit 33,3% und der CDU mit 10,1% durchsetzen.

Philipp Freykowski, Gemeinschaftskundelehrer des Kurses war stolz auf die Leistung seiner Schüler: „Dass ein Kurs so etwas ganz alleine auf die Beine stellt, ist schon toll. Auch die überragende Arbeit der Moderatoren hat mich begeistert. Beides zeigt, dass wir am Scheffel den richtigen Weg gehen, indem wir Fachinhalte immer mit dem Lernen von Kompetenzen verbinden. Unsere souveränen Moderatoren und tollen Organisatoren sind der beste Beweis hierfür.“

Lesen Sie auch die Berichte der lokalen Zeitungen zur Veranstaltung: Badische Zeitung - Lahrer Gymnasiasten stellen das TV-Duell in den Schatten und Baden Online - Schüler testen Wahlkandidaten.

 

 

Suchbox