Moodle

Schuljahresabschlussfest 2017

Es ist immer wieder erstaunlich, was unsere SchülerInnen auch außerhalb des Unterrichts alles "auf dem Kasten" haben. Eine Gelegenheit, bei der genau das immer wieder deutlich sichtbar wird, ist das Abschlussfest am Schuljahresende. Allein deshalb ist diese Veranstaltung ein Highlight, obwohl es erst vor wenigen Jahren aus der Taufe gehoben wurde.

Neben den zahlreichen Ehrungen und Verabschiedungen diverser LehrerInnen und ReferendarInnen gab es dieses Jahr noch zwei weitere sehr bewegende Augenblicke: Unsere zwei Kapitäne, Schulleiter Reinhard Schmidt und Hausmeister Wolfgang Rothmann, mussten unsere Schule leider verlassen. Eindrücke davon und von all den anderen Darbietungen und Ereignissen sehen Sie auf den folgenden Bildern.

Frau Hesse, die wie die gesamte Musik-Fachschaft in den vergangenen Monaten so viel für das kulturelle Leben am Scheffel getan hat, dirigierte die ConcerTeenies:

 

Anhand dieses Ablaufplans mit den zusätzlichen handschriftlichen Notizen lässt sich nur erahnen, wieviel organisatorischer Aufwand hinter dem Fest stehen muss:

 

Die Chef-Organisatorin Frau Firgau "in Aktion":

 

Die Concerteenies lieferten den musikalischen Rahmen...:

 

...unterstützt durch die Scheffel-Brassband, die die Pausen klanglich füllte:

 

Für die stolze Zahl an Auszeichnungen für besondere Leistungen, die an diesem Tag überreicht wurden, seien hier beispielhaft die Erfolge der Junior-Debating-AG erwähnt. Alle TeilnehmerInnen erhielten eine Urkunde und eine Blume:

 

Nach den zahlreichen Ehrungen wurden die LehrerInnen, die bei uns in diesem Schuljahr ausgeholfen haben, sowie die ReferendarInnen verabschiedet:

 

Die eben gennanten Lehrkräfte empfingen ja schon eine derart herzergreifende Verabschiedung, dass es kaum emotionaler werden konnte. Aber als Herr Schubart dann in den Ruhestand verabschiedet wurde, sollte es noch emotionaler werden. An dieser Stelle spürte man deutlich, welche unglaublichen Sympathien dieser erfahrene Lehrer in seinen zahlreichen Jahren an unserer Schule unter den Scheffel-SchülerInnen gewonnen hat:

 

Dann war Wolfgang Rothmann "dran", der gerührt um Fassung und Haltung ringt:

 

Warum er so egriffen war, lässt sich u.a. mit einem Blick ins Publikum erklären:

 

Schließlich war es Zeit für Herrn Dr. Schmidt, das "Ruder" abzugeben. Zunächst saß er noch fest auf seinem "Thron". Doch bald wurde ihm ein Trauermarsch geblasen:

 

...begleitet von einer choreographischen Einlage seitens des Publikums - unter der Leitung Alina Renz':

 

Nun war es so weit. Er musste gehen...:

 

Doch der Thron blieb nicht lange vakant - schulpolitisch heutzutage gar nicht 'mal selbstverständlich! Kurz darauf bestieg ihn Frau Rühtz während Lea Zanger, eine Redakteurin der Homepage des Scheffel-Gymnasiums, die Szene festhielt:

 

 

 

 

 

Suchbox