Abschlussfeier der Sozial-AG

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 engagieren sich unentgeltlich für mind. 90 Minuten pro Schulwoche in einer sozialen Einrichtung ihrer Wahl. Sie arbeiten in Kindergärten, der Grundschulbetreuung, Kirchengemeinden, Vereinen und Seniorenheimen und sammeln dort Erfahrungen im Umgang mit Menschen.

Es finden zwei bis drei zusätzliche Treffen pro Schuljahr statt, bei denen die SchülerInnen sich über ihre Erfahrungen austauschen können. Für ihr soziales Engagement erhalten sie am Ende des Schuljahres ein Zertifikat, das ihren Einsatz dokumentiert.

Seit dem Schuljahr 2015/16 besteht eine Kooperation mit der Young-Caritas, die ein freiwilliges Soziales Jahr für SchülerInnen anbietet. Neben der Arbeit in den Einrichtungen der katholischen Kirche gibt es auch ein attraktives Rahmenprogramm für die beteiligten SchülerInnen. Zusätzlich zum schulischen Zertifikat erhalten die TeilnehmerInnnen eine Bescheinigung von Young-Caritas über ihren sozialen Einsatz.

Ab dem Schuljahr 2017/18 wird es eine Kooperation mit der Evangelischen Gemeindejugend geben. Hier erhalten die SchülerInnen zu Beginn des Schuljahres eine Ausbildung als SchülermentorInnen, um befähigt zu werden, selbständig Gruppen zu leiten. Im Anschluss entwickeln sie in Absprache mit Schule und evangelischer Jugendarbeit eine Projektidee und setzen diese im Laufe des Schuljahres aktiv um. Zusätzlich zum schulischen Zertifikat erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat über die Ausbildung zur Schülermentorin/zum Schülermentor.

Ansprechpartnerin ist  Frau Pfeiffer.

 

Suchbox