Moodle

Debating Seniors

...erfolgreich in Würzburg

 

Nach einer etwas anstrengenden Anreise (dank der Organisationsfähigkeit der deutschen Bahn) fanden wir uns zunächst in der Jugendherberge, die bis unters Dach voll mit Debators war, ein bevor auch schon die erste Runde begann. Die gegnerische Seite verteidigte ein Verbot von Autos mit Verbrennungsmotor, zu unserem Leidwesen erfolgreich. Am nächsten Tag verloren wir wieder eine Debatte, nämlich die erste unvorbereitete, in der wir für Medizinpatente plädierten. Nach dem Mittagessen konnten wir die Juroren in einer weiteren unvorbereiteten Debatte, in der wir für die Legalisierung von Sterbehilfe argumentierten, allerdings überzeugen. Am letzten Tag schließlich verloren wir gegen eines der besten Teams leider knapp in einer Debatte um Feminismus in Entwicklungsländern.

Insgesamt haben wir in dieser Saison fünf von acht Debatten gewonnen. Obwohl wir uns damit nicht für die Finalrunden qualifiziert haben, haben uns die lebendigen Debatten und die Begegnungen mit den anderen Teams viel Spaß gemacht. Außerdem nimmt Sonia Meehan nach den acht Runden im speaker ranking Platz 12 ein, Merit Flügler (mit 4 Debatten) den 32, eine tolle Leistung. Wir freuen uns schon darauf, nächstes Jahr wieder anzutreten. Unser besonderer Dank gilt dem Förderverein des Scheffel-Gymnasiums, der unseren Aufenthalt in Würzburg großzügig unterstütz hat

Suchbox