40 Jahre Scheffel

Turnerinnen für das Landesfinale qualifiziert

 Bereits um 07:15 ging es am Parkplatz des Scheffelgymnasiums los in Richtung Offenburg.

Um 08:00 trafen sich Turnerinnen der Schulen aus dem Ortenaukreis, die das Regierungspräsidiumsfinale erreicht hatten in Offenburg zur gemeinsamen Busfahrt nach Deißlingen.

Dort angekommen erfuhren sie, dass der Zeitplan geändert worden war. Statt um 10:00 Uhr ging es erst im 2. Durchgang um 13:15 Uhr ans Einturnen.

Nach kurzer Irritation stellte man sich auf die geänderte Planung ein und lies sich nicht ablenken.

Die „Scheffel“ Mädchen um Melissa Jahnke, Maya Strübel, Dajana Rastenov, Marlene Noll und Marie Rosewich waren alle hochmotiviert, und bereit alles zu geben.

Das erste Gerät war wieder der Schwebebalken. Das „Rad“, Drehungen und Sprünge auf dem 10 cm breiten Balken waren heute kein Problem. Alle Turnerinnen schafften die Übung sehr sicher ohne Wackler. Das war schon mal ein guter Start.

Nun ging es  mit dem Bodenturnen weiter. Mit einer soliden Leistung zeigten die Lahrer den Zuschauern und der Konkurrenz dass heute alles möglich ist und holten 47,70 von 50 erreichbaren Punkten.

Danach ging es zum Sprung der wiedermal das Paradegerät der Scheffel-Mädels war. Handstützüberschläge in den sicheren Stand brachten trotz sehr strenger Kampfrichter 47,55 Gerätepunkte.

Zu diesem Zeitpunkt sah es nach einem Kopf an Kopf Rennen mit der Mannschaft des Friedrich-Wöhler Gymnasiums in Singen aus.

Das letzte Gerät musste nun die Entscheidung bringen, mit den Mädchen aus Singen am Sprung und der Lahrer Riege am Stufenbarren.

Nervenstärke und gut geturnte Übungen ließen hoffen. Bei der Siegerehrung, bei der wie gewohnt die Plätze von hinten nach vorne bekannt gegeben wurden, war die Anspannung groß. Doch dann wurde es Gewissheit. Das Friedrich-Wöhler Gymnasiums aus Singen wurde für den zweiten Platz aufgerufen. Es hat mal wieder gereicht, Platz 1. Für die Mädchen des Scheffelgymnasiums.

 

Die ausgeglichenen Mannschaftsleistung sowie über 16,00 Punkte an allen Geräten für Marie Rosewich und Marlene Noll waren der Garant für den Sieg.

Mit 190,1 Punkten hat das Scheffelgymnasium Lahr 2,5 Punkten Vorsprung und sicherte sich den 1. Platz im Regierungspräsidiums-Finale Freiburg vor dem Friedrich-Wöhler Gymnasiums Singen.

Die 5 Turnerinnen stehen nun im  Landesfinale das am 15./16.3. in Lahr stattfinden wird.

Die Lehrerinnen Frau Firgau und Frau Guilllaume sind sehr stolz auf das bisher Erreichte und auf die tolle Mannschaftleistung.

Nun treten sie gestärkt im Landesfinale in eigener Halle an.

 

Müde und überglücklich traten die Turnerinnen die Heimfahrt mit dem Bus an. Die Stimmung im Bus war grandios, denn es war nicht nur eine Siegermannschaft dabei sondern zwei. Die Mädchen der Realschule Friesenheim hatten den Wettkampf in ihrer Gruppe ebenso gewonnen und haben sich auch für das Landesfinale qualifiziert.

Beide Mannschaften treten nun gestärkt durch den Sieg im Regierungsbezirk beim Landesfinal in Lahr in vertrauter Umgebung an.

 

Suchbox