Latein

Gute Argumente für die lateinische Sprache:

 

·        Latein fördert das Sprachverständnis und das Sprachbewusstsein. (Jede Lat.-Stunde ist eine Deutschstunde durch die Förderung des Ausdrucksvermögens.)

·        Latein erleichtert das Erlernen von Fremdsprachen (Grammatik, Vokabular)

·        Latein fördert das Verständnis von Fremdwörtern (Studium und Fachvokabular)

·        Latein ist durch das Übersetzten von Texten ein ideales Übungsfeld für das strukturierte, analytische und logische Denken. (Kombinationsfähigkeit, geistige und sprachliche Wendigkeit)

·        Latein fördert Genauigkeit und konzentriertes Arbeiten.

Latein übt das ‚Lernen‘ Lernen.

·        Die Auseinandersetzung mit lateinischen  Texten schult genaues Textverständnis. Lateinische Texte fordern zur geistigen Standortbestimmung und geistigen Selbständigkeit heraus.

·        Latein stellt eine Hilfe für das Studium dar. (Ausdauer, Disziplin, Fachvokabular, logisches Denken). Das Latinum ist für bestimmte Studienfächer eine wichtige Voraussetzung. Wer Latein in der Schule hatte, schafft auch das Studium.

Latein ist nicht schwer. Unterrichtssprache ist Deutsch. Es gibt keine Probleme mit der Aussprache und Rechtschreibung.

·        Latein beschäftigt sich mit ganz unterschiedlichen Themen: (Familie, Götter, Mythen, Sklaven, Gladiatoren, Wagenrennen, römischer Alltag, römische Herrschaft, Germanen, Christentum, Philosophie, Geschichtsschreibung, Dichtung, um nur einiges zu nennen.)

·        Latein bildet eine Brücke zu vielen anderen Wissensbereichen (Kultur, Kunst, Sprachen, Geschichte, Medizin, Psychologie, Jura, Philosophie, Musik,…)

·        Außerunterrichtliches: Ausflüge, Exkursionen, Wettbewerbe, Filme

 

Lahr, den 24. Dez. 2018

 

Thomas Dold

Scheffel-Kalender

April 2019
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Essensbestellung